Opduiner

Wer sind sie? All die lieben, netten Opduiner, die jeden Tag aufs Neue dafür sorgen, dass Sie einen sorgenfreien und unvergesslichen Urlaub verbringen können.

Die Opduiner

 

Floris-Jan

Daher kennen Sie mich
Seit dem 1. Januar 2012 darf ich Direktor und ein kleines bisschen Eigentümer vom Opduin nennen. Lucas Petit ist der echte Eigentümer vom Opduin, der natürlich sehr eng mit dem Hotel verbunden ist, sich aber nicht in das tägliche Geschehen einmischt. Nachdem ich bei meinem großen Projekt SSRotterdam, das 257 Zimmer zählende Hotel und die Restaurants zum Leben erweckt habe, genieße ich jetzt die herrliche Insel. Unternehmertum, raue Natur, offene Menschen und die nettesten Hotelgäste des Landes. Tja, und Hoteldirektor sein ist nunmal der schönste Beruf der Welt für einen Generalisten. Essen und Trinken, Gastfreundlichkeit, Personalangelegenheiten, Finanzen, Bauen, Konzept und Einrichtung, nette Kollegen, IKT, eigentlich alles kommt vorbei.

Echter Texelaner?
Nein, und ich glaube, dass es sie eigentlich auch nicht gibt, auch wenn sie das niemals zugeben würden. Die Gemeinschaft auf Texel stand schon immer mit der Welt in Verbindung. Im goldenen Zeitalter mit der Reede von Texel, später der Walfang, Landbauinnovationen, Naturschutz. Texelaner sind Unternehmer mit Herz. Und sie nehmen einen ohne Probleme in ihrer Mitte auf.  

Schönster Opduin-Moment
Am 31. Dezember 2012 sitzen wir abends im Auto mit der Katze auf dem Schoß unterwegs in unser neues Leben Texel. Das Handy klingelt. Wir haben einen der Köche des Opduin an der Leitung. „Also Herr Zwaag, wenn Sie um 18:00 Uhr in Rotterdam losgefahren sind, haben Sie bestimmt noch nichts gegessen. Ich habe etwas für Sie in den Kühlschrank gestellt, guten Appetit und wir sehen Sie dann morgen“.
Ein Team, dem es in den Genen liegt, um sich ungefragt in die Lage des Gastes zu versetzen, ist das schönste Geschenk, das man als Hoteldirektor bekommen kann. Und dafür bin ich meinen Vorgängern auch besonders dankbar.

Das müssen Sie gemacht haben
Eine der schönsten Golfplätze des Landes, und dann nicht um 11 Uhr abschlagen, sondern nachmittags um 16:00 Uhr. Wenn das spiegelnde Meer ringsum die Insel das schönste Licht der Niederlande über die Fairways flutet…

Wir mailen Opduin-Fans 4 Mal im Jahr einen Newsbrief mit Neuigkeiten vom Opduin und besonderen Angeboten.